Lasagne-Muffins, ein Stück Italien aus dem Ofen…

Ihr kennt doch sicher alle diese Nudeltorten, die momentan überall im Netz kursieren. Ich dachte mir, süßer ist das ganze bestimmt in Muffinform und dazuIMG_2842 noch super praktisch, weil man nichts schneiden muss und alles vorportioniert hat.

Zutaten für 12 große Muffins:

  • Meine Bolognese-Sauce (schaut mal hier…)
  • 500 gr     Rigatoni-Nudeln
  • 150 ml    Rinderbrühe oder Gemüsebrühe
  • 200 gr     geriebener Käse (z.B. Gouda)

Zubereitung: 

Zuerst die Bolognese wie in meinem Rezept kochen und beiseite stellen. Dann die Muffinformen hochkant mit den Rigatoni füllen (das ist eine ziemliche Piddelsarbeit, aber es lohnt sich). Danach die Sauce bestmöglich versuchen in die Zwischenräume zu manövrieren und mit dem Rest die Nudeln oben bedecken. Sobald ihr fertig mit der Matscherei seid, geht die richtige Matscherei erst richtig los. Zumindest, wenn ihr keinen Trichter habt. Ansonsten einfach den Trichter zwischen die Nudeln stecken und pro Muffin etwas Brühe einfüllen, damit die Nudeln auch richtig weich werden. Zum Abschluss noch Käse über jeden Muffin geben und das ganze für eine Stunde bei 180° Celsius im Ofen backen. Danach vorsichtig aus der Form nehmen und geniessen… Da werden aus einem Muffin schnell mal zwei, drei 😉

Guten Appetit, eure Jana

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.