Pasta mit cremiger Bärlauch-Pilzsauce

Eigentlich wollte ich heute ein Bärlauchrisotto  kochen und für euch hochladen, doch während die Zwiebeln schon in der Pfanne waren, habe ich gemerkt, dass ich gar keinen Risottoreis mehr in der Vorratskammer habe… Blöd gelaufen, denn ohne Risottoreis gestaltet sich das Kochen eines Risottos äusserst schwierig. Natürlich war heute dann auch noch Feiertag (eigentlich sollte ich heute Fische kochen, war bestimmt Karma…) und ich konnte nicht eben ins Auto IMG_2945oder aufs Fahrrad springen und zum Supermarkt fahren. Deswegen ist aus dem Risotto doch ein Pastagericht geworden und dieses wurde um ein paar leckere Pilze, die ich zum Glück noch im Gefrierfach hatte, ergänzt.

Zutaten für 2 Personen:

  • 200gr          Pasta nach Wahl
  • 1                  Zwiebel
  • 1 Bund       Bärlauch
  • 1 Flasche   Rama Cremefine (7%)
  • 100gr         TK-Pfifferlinge/Steinpilze
  • 100 ml       Weißwein 
  • 1 TL           gekörnte Gemüsebrühe
  •                    Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Zuerst den Bärlauch gründlich waschen, die Stengel abschneiden und die Blätter in feine Streifen schneiden. Danach die Zwiebel in feine Würfel schneiden und in etwas Olivenöl in einer Pfanne zusammen mit dem Bärlauch  anbraten. Die gefrorenen Pilze hinzugeben und etwas weiterbraten. Dann mit dem Weißwein ablöschen und 2 Minuten reduzieren lassen. Sobald die Flüssigkeit fast komplett verdampft ist die Rama hinzugeben und alles schön umrühren, damit sich der Bratensaft der Pilze und der Bärlauch schön verteilen können. Dann die Brühe hinzugeben und abschliessend mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

Wie ihr Nudeln kocht, brauche ich euch nicht zu erzählen, also einfach die zuvor von euch gekochten Nudeln in die Pfanne mit der Sauce geben und darin schwenken. So verteilt sich die Soße schön und die Nudeln nehmen besonders viel davon auf. Danach noch anrichten und schon ist es vollbracht.

Guten Appetit, eure Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.